Risiken des orthokeratologischen Verfahrens

Auch wenn Orthokeratologie ein sehr sicheres Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeit ist, sollten Sie auf einige Punkte achten:

  • Ihr Kontaktlinsenspezialist sollte ein spezielles Orthokeratologie-Zertifikat erworben haben und über eine besondere technische Ausstattung (Topograph und Video-Biomikroskop) verfügen.
  • Vor der Anwendung muss der Augenoptiker oder Augenarzt in einer gründlichen Untersuchung die Gesundheit Ihrer Augen bestätigen.
  • Um etwaige Komplikationen - die bei allen Kontaktlinsen auftreten können - auszuschließen, sind regelmäßige Kontrollen Ihrer Augen notwendig. In der Anpassphase erfolgt diese in sehr kurzen Abständen – später halbjährlich.
  • Aus hygienischen Gründen müssen Ihre Nacht-Kontaktlinsen jährlich ausgetauscht werden.

verstehen button bottom

vertrauen button bottom

erleben button3 bottom